News

Raiffeisenbank Olten verteilt GO-Gutscheine an alle Mitglieder

Signal für andere KMU setzen

8. Jun 2020
Autor: Raiffeisenbank Olten, JS


Die Corona-Krise zwingt die Raiffeisenbank Olten, die Generalversammlung auf schriftlichem Wege abzuhalten. Trotz fehlender GV mit dem beliebten gesellschaftlichen Teil sollen die Genossenschafterinnen und Genossenschafter aber nicht leer ausgehen. Die rund 7000 Mitglieder der Raiffeisenbank Olten kommen in den Genuss einer Gutscheinaktion. Mit dem Versand der Unterlagen für die schriftliche GV erhalten alle Stimmberechtigten einen 10-Franken-Gutschein von Gewerbe Olten.

«Wir wollen in der aktuellen Notlage als KMU ein Signal für andere KMU setzen», erklärt André Schaad als Vorsitzender der Bankleitung den Förderungsbeitrag, der Konsumenten und Gewerbetreibenden zugutekommt.  

«Solidarität ist stark im Genossenschaftsgedanken verankert», nennt Verwaltungsratspräsident Andrej Golob einen zusätzlichen raiffeisentypischen Beweggrund für die Gutscheinaktion. Die Investition von 70 000 Franken in Einkaufsgutscheine hat im Übrigen nicht zur Folge, dass die Raiffeisenbank Olten in diesem Jahr auf ihre traditionelle GV-Vergabe für soziale und kulturelle Zwecke verzichtet.

Nach dem Riesenerfolg der eigenen Gutscheinaktion, als Bons für 200 000 Franken innerhalb von drei Stunden mit einem Rabatt von 20 Prozent in den Verkauf gelangten, landet Gewerbe Olten mit dem Förderbeitrag der Raiffeisenbank Olten einen zweiten grossen Coup. Dabei muss die Interessenvertretung von Detailhandel, Gewerbe und Dienstleistern in der Stadt Olten selber keine «Anschubfinanzierung» leisten. Seitens des Vorstands begrüsst Marc Hilfiker die Vorreiterrolle der Raiffeisenbank Olten und hofft, dass diese Aktion bei anderen grossen Playern auf dem Platz Olten Nachahmer findet.

Bildlegende (vlnr.): André Schaad (Vorsitzender GL Raiffeisenbank Olten), Marc Hilfiker (Sekretariat GO), Andrej Golob (VRP Raiffeisenbank Olten)