News

Update zum Corona-Virus: Schutzkonzepte für teilweise Öffnung ab 27.04.2020

27. Apr 2020
Autor: AWA / KGV SO / SOHK


Schutzkonzepte

Der Bundesrat hat entschieden, dass ab dem 27. April 2020 gewisse Betriebe und Geschäfte wiedereröffnet werden dürfen, sofern sie über ein Schutzkonzept verfügen. Die Pflicht, ein Schutzkonzept erarbeiten zu müssen, richtet sich auch an diejenigen Betriebe, welche ihre Aktivitäten nicht unterbrechen mussten. Falls sie bereits über ein Schutzkonzept verfügen, müssen sie überprüfen, ob dieses den Vorgaben des Muster-Schutzkonzepts entspricht und gegebenenfalls die nötigen Anpassungen vornehmen. Falls sie noch kein Schutzkonzept haben, müssen sie ein solches erstellen und umsetzen. Für all diese Anpassungen wird ihnen eine angemessene Frist gewährt. Weitere Informationen und Vorlagen finden Sie hier.

 

Weitere Lockerungen ab dem 11. Mai 2020
Der Bundesrat hat gestern entschieden, die Massnahmen zum Schutz vor dem Coronavirus weiter zu lockern. Ab Montag, 11. Mai 2020, können Läden, Restaurants, Märkte, Museen und Bibliotheken wieder öffnen, in den Primar- und Sekundarschulen darf der Unterricht wieder vor Ort stattfinden und im Breiten- und Spitzensport sind wieder Trainings möglich. Der öffentliche Verkehr wird wieder nach dem ordentlichen Fahrplan funktionieren.

 

Merkblatt des AWA mit den wichtigsten Informationen

Das Amt für Wirtschaft und Arbeit hat ein Merkblatt zusammengestellt, dass die wichtigsten Informationen zusammenträgt (vgl. PDF zum Blogbeitrag). Eine sehr gute Übersicht über die Massnahmen bietet zudem die Online-Plattform https://corona.so.ch/wirtschaft. Dort wird auch eine hilfreiche Darstellung des unterschiedlichen Vorgehens von Selbständigen (Einzelfirmen mit und ohne Angestellte) oder juristischen Personen (GmbH, Aktiengesellschaft etc.) gemacht.

Je nach Form stehen die folgenden Links zur Verfügung:

Inhaber/ Geschäftsführer einer AG oder GmbH: https://corona.so.ch/wirtschaft/inhabergeschaeftsfuehrer-gmbh-oder-ag

Einzelfirma mit Angestellten: https://corona.so.ch/wirtschaft/einzelfirma-mit-angestellten

Einzelfirma ohne Angestellte: https://corona.so.ch/wirtschaft/einzelfirma-ohne-angestellte

Kurzarbeit: Richtiges Ausfüllen der Abrechnung der Kurzarbeitsentschädigung entscheidend

Wenn Sie aufgrund der Corona-Situation Kurzarbeit beantragen wollen, dann tun Sie dies sofort, sofern Sie dies noch nicht gemacht haben. Eine rückwirkendes Einreichen ist derzeit nicht möglich. Die obigen Links (mit Angestellten) führen Sie zum Anmeldeformular.

Neu gilt ein vereinfachtes Abrechnungsverfahren. Das vereinfachte Abrechnungsformular und eine Beschreibung der Ausweitung der Kurzarbeit finden Sie unter: https://corona.so.ch/wirtschaft/inhabergeschaeftsfuehrer-gmbh-oder-ag/abrechnungauszahlung. Bei der Abrechnung der Kurzarbeit ist es sehr wichtig, dass Sie die Formulare korrekt ausfüllen, damit das Geld rasch ausbezahlt werden kann (Sie können beispielsweise keine Abrechnungen vor dem Monatsende vornehmen). Die Behörden sind mit einer Welle von Kurzarbeit konfrontiert, die sie nur bewältigen können, wenn die Formulare korrekt ausgefüllt und alle Angaben vorhanden sind. Weil die Hotline des AWA derzeit stark ausgelastet ist, unterstützt Solothurner Handelskammer Sie als Mitglied gerne bei Fragen zur Abrechnung (NICHT Anmeldung!) von Kurzarbeitsentschädigungen. 

Neben den periodischen Info-Mails orientieren wir auch über unsere Website zu den aktuellen Entwicklungen. Zu finden unter www.sohk.ch/corona.

Freundliche Grüsse und bleiben Sie gesund!
Daniel Probst
Direktor
Solothurner Handelskammer
Grabackerstrasse 6| Postfach | 4502 Solothurn
T 032 626 24 24 | M 079 645 61 01 | F 032 626 24 26
daniel.probst@sohk.ch | www.sohk.ch | www.praxis-akademie.ch